Sonntag, 12. Juni 2011

Kallmünz - Wer bremst verliert...

Hi zusammen,

die Erkenntnis vorab: Die Rollwende am Rad bringt keinen Zeitvorteil!!

Gestern am Sa, den 11.6. fand in Kallmünz wieder der Triathlon statt, der einzigste Triathlon, bei dem ich wirklich jedes Jahr am Start war, das 7.Mal jetzt, sogar als Titelverteidiger.

Allerdings bin ich wohl an diesem Tag sprichwörtlich mit dem falschen Fuß aufgestanden. Ich hatte ohnehin noch ein Schlafdefizit von der Woche, und als wir dann schon rund 30km gefahren sind, ist mir eingefallen, dass ich keine Radschuhe mit habe, also umgekehrt, zurück (ich hatte kurzzeitig überlegt einfach zuhause zu bleiben und mich hinzulegen), dann etwas zügiger nach Kallmünz gehetzt, wo ich gerade noch rechtzeitig meine Unterlagen abholen und einchecken konnte.
Aber egal, an diesem Tag ging es sowieso nur max. um den 2.Platz, da mein Kumpel Krelli einen Bundesligisten engagierte, gegen den kein Kraut gewachsen war.
Mit dem schwimmen war ich zufrieden, 9:30min ist ok für mich, allerdings war mein erster Wechsel sehr schlecht, ich habe da ewig gebraucht, bin nicht aus den Neo gekommen, nicht in den Schuh rein, beim Aufstieg weggerutscht, aber egal, ich bin als 13. auf die Strecke und konnte schnell aufholen. Leider fing es dann zu regnen an, was mir kurz später zum Verhängnis wurde, da nach ca.6-7km eine scharfe Rechtskurve kommt, ich kam angeheizt, wollte bremsen, aber wer Carbon-Flanken hat weiß was passiert... nämlich erst mal gar nichts und als die Bremsen endlich griffen, hat es mich auch schon in eine Hecke reingeworfen, ich habe einen sauberen Überschlag gemacht und lag dann kopfüber im Busch. Es ist zum Glück außer ein paar Schürfwunden und Prellungen nichts Schlimmeres passiert, es war auch gleich jemand von THW da, ich stand auf, habe geschaut ob alles halbwegs ok ist, habe mein Rad gepackt, das sah auch noch in Ordnung aus, habe es auf die Straße gehoben und bin aufgestiegen. Ich bin dann erst mal vorsichtig los gefahren (am Berg mit Kette rechts, super!), aber irgendwie war dann natürlich die Spannung raus; da ich aber trotzdem die anderen Athleten überholte, riss ich mich zusammen und habe nach 2-3min wieder Fahrt aufgenommen. Letztlich konnte ich dann sogar doch noch bis auf Platz 5 vor fahren.
Beim Wechsel zum Laufen hätte es mich fast nochmals gelegt, direkt beim Absteigen hat - warum auch immer - mein Hinterrad blockiert, sodass ich fast vorn über gekippt wäre, das war haarscharf... ich habe dann mein Rad ich die Wechselzone gezerrt, Laufschuhe an und bin los gelaufen, aber als 5. mit doch gut Rückstand, da war wirklich die Luft raus.
Was mich allerdings extremst geärgert hat, war ein Athlet, der mit mir auf die Laufstrecke ging und auch bis 300m vor dem Ziel nicht von meiner Seite wich. Er hat mich ständig überholt, ist direkt vor mir wieder reingezogen und hat sofort das Tempo verlangsamt, sodass ich jedes Mal immer fast in seine Hacken gelaufen bin und selbst ausweichen msuste. Wollte ich überholen, dann hat er mir den Weg abgeschnitten, war er hinter mir, ist er in meine Hacken reingelaufen. Als er mir dann das 5. oder 6. Mal den Weg abgeschnitten hatte, habe ich ihm schon drohend zugerufen er soll den scheiß lassen, aber bis zum Ende hat er es nicht bleiben lassen, hat mich am Ortseingang sogar fast gegen eine Mauer gedrängt. Kurz vor Schluss habe ich dann einen Zwischensprint hingelegt (was ich eigentlich hasse), da konnte er zum Glück nicht mit und weg war er... aber mal ehrlich, das war ein sehr guter Athlet, der hätte es nicht nötig gehabt solch blöde Spielchen zu treiben, das war einfach nur nervig...

Egal, ich bin trotz alledem sehr sehr zufrieden, schwimmen war ok, Rad war trotz Sturz super, einen knapp 39er-Schnitt (netto), 32:30min für 21km, laufen war mit 17:54min ok, die letzten beiden Jahre war ich deutlich schneller, aber dieses Mal war einfach auch die Luft raus.

Insgesamt wie immer ein hervorragender Wettkampf mit toller Atmosphäre. Viele viele Bekannte waren dabei und das Rosa-Glitz-Team hat seine ersten Podiumsplätze eingefahren :-)

Grüße
Thorsten

1 Kommentar:

Thomas Schwender hat gesagt…

bis zum nächsten Jahr, dann ohne Rollwende, wobei ich die echt gerne gesehen hätte! ;-) Zum Glück ist dir nix weiter passiert. Gute Saison noch. Grüße